William Hill schmälert Angebot an Online Casinos

    Spielautomaten Funktionen

    Veröffentlicht am 29. November 2021

    Im letzten und in diesem Jahr gab es aufregende Schlagzeilen um William Hill. Nun gibt es erneut interessante Meldungen, die in erster Linie die Spieler selbst betreffen: William Hill schließt drei seiner Online Casinos und möchte sich künftig auf ein sehr beliebtes Online Casino konzentrieren: Mr Green.

    Drei Online Casinos schließen Ende Januar

    So schnell die Entscheidung getroffen wurde, so schnell wird diese in die Tat umgesetzt: Die drei betroffenen Online Casinos werden zum 24. Januar 2022 geschlossen. Bis zu diesem Zeitpunkt haben alle Kunden noch Zeit, ihr Guthaben abzuheben und ihr Konto zu schließen. Bereits zum 29. November werden keinen neuen Spieler mehr angenommen. In der Übergangsfrist bis Ende Januar dürfen somit nur noch Bestandskunden spielen.

    Doch welche Casinos sind betroffen? Es handelt sich um EuroGrand, William Hill Casino Club und 21 Nova. Die Partner von William Hill wurden aufgefordert, diese Casinos umgehend aus ihrem Angebot zu streichen. Die gute Nachricht in diesem Zusammenhang lautet, dass das Online Casino Mr Green und das Kerngeschäft von William Hill weiterläuft. Auf diese beiden Bereiche möchte sich der Konzern in Zukunft konzentrieren.

    Über die Entscheidung werden sich die Spieler nicht freuen, denn EuroGrand und 21 Nova wurden im Jahr 2006 gegründet und dürften zahlreiche Spieler zu seinen Kunden zählen. William Hill Casino Club gibt es ebenfalls bereits seit 2009.

    Mr Green wird weiter gefördert

    Das Online Casino Mr Green gibt es ebenfalls erst seit 2007. Es wurde von Fredrik Sidfalk, Henrik Bergquist und Mikael Pawlo gegründet und legte von Beginn an eine steile Karriere hin. Diese führte dazu, dass 2015 das Portfolio von Mybet übernommen wurde. Für das Jahr 2017 wurde ein Umsatz von über 120 Millionen Euro veröffentlicht. 2019 wurde Mr Green von William Hill übernommen.

    Der Sitz von Mr Green liegt in Malta, weshalb das Online Casino von der maltesischen Glücksspielbehörde reguliert wird. Abgesehen von einem umfangreichen Sortiment an Casino Glücksspielen bietet Mr Green auch zahlreiche Sportwetten an. Beides zusammen wird der Grund sein, weshalb sich ausgerechnet dieses Online Casino so schnell hocharbeiten konnte und so beliebt ist. Auch für Deutschland hat Mr Green ein entsprechendes Online Casino erarbeitet und hält sich hierin an alle Regeln des Deutschen Glücksspielstaatsvertrages. Deshalb finden deutsche Spieler Slots und Sportwetten.

    Es bestehen jedoch weitere Marken, die William Hill in Zukunft nicht vernachlässigen möchte: Redbet, Mama Mia Bingo, Bertil und 11.lv. In diesem Zusammenhang gab die amtierende Geschäftsleitung bekannt, dass William Hill sein Sortiment nicht weiter straffen möchte. Was jedoch die Zukunft bringt, vermag noch keiner abzuschätzen.

    William Hill wurde von Caesars übernommen

    Im letzten Jahr gab es großen Wirbel um William Hill, da das Unternehmen verkauft wurde. An diesem hatten viele namhafte und große Glücksspielkonzerne ihr Interesse bekundet. Deshalb konnte über mehrere Monate hinweg mit Spannung verfolgt werden, wer den Zuschlag erhält. Letztendlich wurde es Caesars aus den Vereinigten Staaten Amerikas. Es bot über drei Milliarden Euro, gab aber sofort bekannt, dass es den europäischen Teil verkaufen wird.

    Somit ging die Bieterschlacht um William Hill weiter. Auch am europäischen Teil hatten viele große Unternehmen Interesse. Zu diesen zählen zum Beispiel 888 Holdings, Apollo, Betsson und Kindred. Einige dieser hatten zuvor Interesse am gesamten Sortiment von William Hill, hatten jedoch keine Chance. Und erneut ging der Zuschlag wieder nicht zu deren Gunsten. Stattdessen darf sich 888 Holdings neuer Besitzer vom europäischen William Hill nennen.

    Dieses Unternehmen freut sich angesichts der gut gehenden Geschäfte sehr über die Übernahme. Insbesondere der Online Bereich generierte immer besonders hohe Umsätze.

    Online Casinos erzielten den höchsten Umsatz

    Obwohl viele Länder kurz vor dem nächsten Lockdown stehen, braucht sich William Hill darüber kaum Sorgen zu machen. Immerhin erzielte der Konzern mit seinen Filialen vor Ort nur 26 Prozent seiner Gesamtumsätze. Somit steht fest, dass der größte Anteil des Umsatzes von den Online Casinos stammt. Diese Umsätze könnten sich in Zukunft sogar noch erhöhen, wenn erneut die Casinos und Sportwettenbüros vor Ort wieder schließen.

    Allerdings darf nicht vernachlässigt werden, dass allein in Großbritannien 1400 Filialen von William Hill bestehen. Ob sich alle Spieler auf das Online Sortiment umlenken lassen, stellt eine andere Frage dar. Melden sich jedoch Neukunden bei einem Online Casino von William Hill an, freuen sie sich über spannende Boni. Aber auch Stammkunden erhalten immer wieder individualisierte Angebote und Aktionen, mit denen sich der eigene finanzielle Einsatz verringert. Nachdem William Hill lizenziert ist, liegt auch immer ein sicheres Spielen vor.

    Hallo, ich bin Maximilian und seit der Gründung von gameoasis.de mit an Bord. Ich bin für Reviews, Ratgeber und die News verantwortlich. Zudem bin ich selbst gern in Online Casinos unterwegs und interessiere mich auch für Sportwetten. Ich wünsche Dir viel Spaß bei uns!