Novomatic

Es gibt vermutlich keinen Spieler, der den Namen Novomatic bisher noch nicht gehört hat. Speziell im deutschsprachigen Raum handelt es sich um einen der bekanntesten und erfolgreichsten Spieleentwickler, aber auch international gehört Novomatic schon längst zu den echten „Granden“ der Szene. Umso interessanter ist es, sich einmal mit dem Hintergrund des österreichischen Unternehmens zu beschäftigen und zu prüfen, was Novomatic eigentlich genau tut und mit welchen Firmen und Produkte Umsätze generiert werden. Einen Blick auf die Historie des Entwicklers wollen wir natürlich ebenfalls werfen.

Wer steckt hinter Novomatic?

Bei der Novomatic-Gruppe handelt es sich um einen global agierenden Glücksspielkonzern, dessen Wurzeln in Österreich liegen. Genauer gesagt ist es die Stadt Gumpoldskirchen, in der das börsennotierte Unternehmen heute seinen Hauptsitz hat. Gegründet wurde Novomatic bereits im Jahre 1980, wodurch eine lange Erfahrung vorgewiesen werden kann. Das Unternehmen ist im Produktportfolio vielseitig aufgestellt und betreibt Spielbanken, Casinos und Wettbüros. Darüber hinaus werden Glücksspielgeräte vermietet und Spielausstattungen oder Spielsysteme produziert und verkauft. Weltweit beschäftigt der Konzern mittlerweile mehr als 30.000 Mitarbeiter, allein mehr als 3.000 davon in Österreich. Somit handelt es sich bei diesem Konzern auch um einen wichtigen Arbeitgeber und Motor der österreichischen Wirtschaft. Für die Leitungs des Konzerns ist Harald Neumann zuständig, der als Vorstandsvorsitzender tätig ist. Als Aufsichtsratsvorsitzender vertritt Bernd Oswald die Interessen des Unternehmens. Interessant: Gegründet wurde das Vorunternehmen von Novomatic, die Brodnik & Graf GmbH im Jahre 1974 von Gerhard Brodnik und Johann F. Graf. Und Graf ist auch heute noch der mehrheitliche Aktienteilhaber am Unternehme.

Was verdient der Glücksspielriese?

Bei Novomatic handelt es sich wahrlich um einen Glücksspielriesen, der in gut 70 Staaten weltweit aktiv ist. Das Unternehmen erwirtschaftete zum Beispiel im Jahre 2016 einen Umsatz von 2,29 Milliarden Euro. 2017 konnte dieser Umsatz sogar noch einmal gesteigert werden. Und zwar um 11,3 Prozent auf 1.218,7 Millionen Euro im Vergleich zum ersten Halbjahr in 2016 (1.094,9 Millionen Euro). Auch für die Zukunft rechnen Experten mit einem ähnlichen Wachstum, zumal sich die Märkte und Geschäftsfelder des Unternehmens deutlich erweitert haben. Ganz neu ist zum Beispiel, dass auch der US-amerikanische Glücksspielmarkt geöffnet wurde und die Bundestaaten jetzt selber festlegen können, ob das Glücksspiel bei ihnen legalisiert wird. Zahlreiche Bundestaaten tun genau das und sorgen so dafür, dass das Auslandsgeschäft in den kommenden Monaten noch weiter angekurbelt werden dürfte.

Welche Firmen gehören zu Novomatic?

Zum Konzern Novomatic gehören zahlreiche bekannte und weniger bekannte Tochterunternehmen. Ganz interessant zu betrachten ist dabei die Konzernstruktur. So sind alle Unternehmen der Novomatic-Gruppe als Eigentum der drei Muttergesellschaften Gryphon Invest AG (Schweiz), Ace Casino Holding AG (Schweiz) und Novo Invest GmbH (Österreich) zusammengefasst. Unter diesen Muttergesellschaften finden sich wiederum mehr als 130 weitere Unternehmen und Gesellschaften. Das Besondere. Johann Graf ist der Alleinaktionär der Muttergesellschaften. Die Anteile an der Novomatic AG werden daher aufgeteilt, wobei die Novo Invest GmbH 89,96 Prozent hält und die Gryphon Invest AG rund zehn Prozent. Welche weiteren Firmen noch zu Novomatic gehören, haben wir im Folgenden einmal aufgeführt. Aus Gründen der Übersicht haben wir uns dabei allerdings nur auf die bekanntesten Unternehmen konzentriert:

  • Novomatic Gaming Industries GmbH
  • Admiral Casinos & Entertainment AG
  • Admiral Sportwetten GmbH
  • Casinos Austria AG
  • Österreichische Lotterien GmbH
  • Greentube Inernational Entertainment Solutions
  • Löwen Entertainment GmbH
  • Crown Technologies

Als bekannteste Beteiligungen können hier sicherlich die Anteile am Unternehmen Admiral bezeichnet werden, welches unter anderem als der größte österreichische Wettanbieter bekannt ist. Darüber hinaus ist natürlich auch die Casinos Austria AG besonders bekannt, da es sich hierbei um den Betreiber der österreichischen Spielbanken handelt. Greentube International wiederum dürfte den Spielern in ihrem OnlineCasino vielleicht schon aufgefallen sein, denn unter diesem Namen werden zahlreiche Games für Casinos im Internet entwickelt.

Die wohl beliebtesten Online Casinos mit Novomatic Spielen

 

Welches sind die bekanntesten Novomatic Spiele?

Book of Ra Deluxe
Der Novoline Hit Book of Ra – jetzt auch bei Ares Casino

Noch beeindruckender als die Anzahl der Tochterunternehmen und Beteiligungen ist bei einem Blick auf das Portfolio von Novomatic die erstklassige Spielauswahl. Der Provider darf sich vollkommen verdient als eines der Zugpferde der Branche bezeichnen, da hier zahlreiche Top-Games ins Leben gerufen wurde. Mit Abstand das bekannteste Game des Anbieters ist der Titel Book of Ra. Hierbei handelt es sich um einen Slot, welcher lange Zeit in Spielhallen und Casinos gespielt wurde, eher er schließlich auch für kurze Zeit seinen Weg ins Internet fand. Millionen Spieler auf der ganzen Welt schwören auf diesen Slot, in welchem sich die Spieler auf die Suche nach den verborgenen Schätzen eines alten Pharaos machen. Darüber hinaus lassen sich in der Slot-Auswahl des Providers aber mühelos noch weitere erstklassige Games finden. Eines davon wäre zum Beispiel das Spiel Lucky Ladys Charm. Dieser Slot ist ähnlich bekannt wie Book of Ra und wird nach einem ganz ähnlichen Prinzip gespielt. In beiden Spielen geht es um Freispiele, in denen die Gewinne auf ein Vielfaches hochgeschraubt werden können. Damit sich alle Spieler einen kleinen Überblick über bekannte Novomatic Spiele verschaffen können, haben wir die bekanntesten Titel ebenfalls im Folgenden einmal aufgeführt:

Mittlerweile allerdings erstreckt sich das Portfolio des Entwicklers längst nicht mehr nur über Spielautomaten. Angeboten werden zum Beispiel auch verschiedene Varianten vom Roulette, Black Jack oder anderen Tischspielen. In welchen Varianten diese zur Verfügung stehen und ob das jeweilige Online Casino PayPalanbietet, obliegt allerdings jedem Anbieter selbst.

Warum trägt Niki Lauda immer eine Novomatic Mütze?

Novomatic MützeDie rote Novomatic Mütze von Niki Lauda ist mittlerweile fast so bekannt, wie der ehemalige Rennfahrer selbst. In der Tat hat Novomatic mit der Partnerschaft mit Niki Lauda einen echten Coup gelandet, der den Leuten im Gedächtnis geblieben ist. Lauda tritt seit 2014 als offizieller Markenbotschafter von Novomatic auf und hat seinen Vertrag mit dem Konzern jüngst bis zum Jahr 2020 verlängert. Mindestens bis dato wird der Ex-Rennfahrer also auch weiterhin mit der auffälligen Kappe der Österreicher zu sehen sein. Sicher ganz interessant zu wissen ist dabei, dass auch diese Vertragsverlängerung bei Novomatic zur Chefsache erklärt wurde. Johann Graf war es so höchstpersönlich, der die Vertragsverlängerung aushandeln konnte. Wie viel Geld Lauda für seine Dienste als Werbepartner erhält, ist nicht bekannt. Experten gehen allerdings davon aus, dass er mehr als eine Million Euro Gage erhält.

Abgesehen von Niki Lauda nutzt das Unternehmen natürlich noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, um auf das eigene Angebot und die eigenen Qualitäten aufmerksam zu machen. Im Prinzip verhalten sich die Österreicher also so, wie jedes andere Unternehmen auch. Mit der Besonderheit, dass Niki Lauda in den letzten Jahren als besonders gute „Werbefläche“ gedient hat.

Fazit: Novomatic ist und bleibt ein Gigant

Obwohl es zwar Unternehmen im Glücksspielbereich mit einer längeren Tradition gibt, ist im deutschsprachigen Raum kein ein Weg an Novomatic vorbei zu finden. Die Österreicher haben in ihren gut 40 Jahren Tätigkeit zahlreiche beeindruckende Erfolge gefeiert und sich einen Ruf als einer der besten Entwickler auf dem Markt erarbeitet. Was allerdings nur wenige wissen ist, dass Novomatic noch an zahlreichen weiteren Unternehmen beteiligt ist. Der Umsatz des Konzerns steigt Jahr für Jahr, ebenso die Nachfrage nach den Spielen. Die Online Casinos unterstützen das Ganze, in dem sie zum Beispiel die Möglichkeit bieten, kostenlos Roulette spielenzu können. In den kommenden Jahren wird sich der Einfluss also keinesfalls verringern, ganz im Gegenteil. Immerhin hat die Größte der Märkte in den meisten Fällen zugenommen, gleichzeitig haben sich auch ganz neue Möglichkeiten ergeben. Der Gigant wird also weiter wachsen und seine eigene Erfolgsgeschichte weiter verlängern.

Weitere Links:

Homepage von Novomatic
Homepage Stargames.com
Homepage Gametwist

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here