NetEnt: Provider geht Kooperation mit FashionTV ein

    Obwohl die FashionTV Gaming Group mit Online Casinos oder Glücksspielen eigentlich nichts zu tun hat, war das Unternehmen auf der diesjährigen Glücksspielmesse ICE in London vertreten. Spätestens vor einigen Stunden hat sich dann der Grund dafür gezeigt. In einer offiziellen Mitteilung teilte der schwedische Glücksspielentwickler NetEnt mit, dass man eine Partnerschaft mit der FashionTV Gaming Group eingehen wolle. Konkret soll es um die Entwicklung eines neuen Slots gehen, der an den Song „I Want to be a Trillionaire“ von FashionTV-Star Anja J angelehnt ist.

    Überraschende Kooperation zwischen NetEnt und FashionTV

    Der schwedische Casino-Entwickler NetEnt ist für seine ungewöhnlichen und abenteuerlichen Entwicklungen bereits seit einigen Jahren bekannt. Jetzt allerdings überraschend die Skandinavier mit einer Kooperation mit der FashionTV Gaming Group. Das Unternehmen, welches mit der Glücksspielbranche eigentlich nur wenig am Hut hat, war in den vergangenen Tagen auch in London auf der Glücksspielmesse ICE zu Gast. Im Detail soll es in der Zusammenarbeit unter anderem um einen Slot-Titel gehen, der an den berühmten Hit der Sängerin Anja J „I Want to be a Trillionaire“ angelehnt ist. Wie es heißt, sollen die Spieler mit dem Slot in die glamouröse Welt von FashionTV eintauchen. Für NetEnt könnte dieser Deal auch deshalb wichtig sein, weil das Netzwerk von FashionTV für den eigenen Vertrieb genutzt werden kann. Erreicht werden können auf diesem Wege mehr als zwei Milliarden Menschen.

    Dementsprechend zufrieden gibt man sich beim schwedischen Unternehmen. Bryan Upton, der Director of Games bei NetEnt, erklärte zur Kooperation: „FashionTV hat dem Online-Casino-Sektor etwas anderes zu bieten – von seiner Markenidentität, seiner Reichweite, der Stärke seines globalen Netzwerks und seinem Verständnis für die Erstellung ansprechender und einzigartiger Inhalte. Mit unserer Partnerschaft erhoffen wir uns, unsere beispiellose Fähigkeit, uns mit Unternehmen zu verbinden, mit der weltweiten Bekanntheit und Marketingkraft von FashionTV zu kombinieren.“

    Neuer Slot „The Trillionaire“ geplant

    Im Rahmen der Zusammenarbeit soll der neue Slot „The Trillionare“ entstehen. Hierbei handele es sich um einen Automaten, der den großen Erfolg des Songs „I Want to be a Trillionaire“ fortführen soll. Wie Upton mitteilte, handele es sich bei diesem Song um ein Lied, welches von Fans auf der ganzen Welt geliebt werde. Dementsprechend freue sich das schwedische Unternehmen darauf, diesen seinen Fans bald präsentieren zu können. Dass beide Seiten von dem Deal profitieren können, scheint auch für die FashionTV Gaming Group klar zu sein. Shai Kaplun,der COO bei FashionTV, erklärte, NetEnt sei vor allem aufgrund der unübertroffenen Fähigkeit erstklassige Automatenspiele zu bieten und der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein ein optimaler Partner. Man erhoffe sich, durch die Bekanntheit von NetEnt in der Glücksspielbranche auch die eigene Präsenz noch bekannter zu machen.

    Sonderlich überraschen ist die Kooperation aus diesem Blickwinkel also nicht. Allerdings überrascht die FashionTV Gaming Group durchaus mit ihrem engagierten Vorgehen. Auf der ICE in London präsentierte sich der Konzern als B2B-Anbieter, der mit seinem neuen Konzept die Glücksspielbranche revolutionieren wolle. Das sieht im Detail so aus, dass die Partnerunternehmen von FTV uneingeschränkten Zugriff auf die Inhalte des Senders erhalten. Auf diesem Wege können die Glücksspielanbieter Inhalte des Senders dann zum Beispiel in das Casino oder Lotterie-Angebot mit aufnehmen.

    ICE präsentiert sich wieder als Innovations-Maschine

    Das innovative Vorgehen der FashionTV Gaming Group ist keinesfalls die einzige Innovation, die sich auf der Glücksspielmesse in London zeigte. Vertreten waren hier zum Beispiel auch die Unternehmen von Novomatic, Bally Wulff und Merkur. Novomatic besaß traditionell den größten Stand der Messe und präsentierte die eigenen Produkte auf über 5.000 Quadratmetern. Der gesamte Stand war dabei im Zeichen des 40-jährigen Jubiläums von Novomatic gestaltet. Neben neuen Produkten und aktuellen Highlights konnten sich die Besucher so auch über nostalgische Automaten informieren und in Erinnerungen schwelgen. Deutlich stärker in die Zukunft gerichtet wurde der Blick hingegen beim Stand von Merkur bzw. der Gauselman Gruppe. Unter dem Motto „maximale Leistung und maximale Unterhaltung“ präsentierte der Konzern die Fortsetzung der beliebten Avantgarde-Reihe. Diese soll künftig eine etwas andere Neigung aufweisen und kommt zudem mit einem neuen 31,5-Zoll-Full-HD-Monitor um die Ecke. Auch das Soundsystem hat die Gauselmann Gruppe überarbeitet, um so ein noch intensiveres Spielgefühl bieten zu können.

    Ebenfalls geplant ist im Hause Merkur zudem die Bereitstellung von drei neuen Online Slots. „Tri Piki“, Mojito Beach“ und „Dragon’s Maid“ sollen die Spieler künftig vor ihrem PC oder dem Smartphone begeistern. Offiziell vorgestellt wurden in Zusammenarbeit mit dem Entwickler Spintec zudem zwei neue Roulette-Varianten, ein neues Log-In-System oder das Sicherheitssystem „MARS“. Bally Wulff wiederum zeigte auf gut 175 Quadratmetern vor allem neue Spielepakete. Das Unternehmen teilte zudem mit, dass man in der Zukunft noch weiter den Fokus auf den spanischen Markt richten wolle. In diesem Zusammenhang wurde zum Beispiel der „Action Star Boss“ vorgestellt. Der Slot wurde speziell für die spanische Gastronomie entwickelt und soll neben dem Automaten Maxiplay künftig in Spanien für Begeisterung sorgen. Auch bei Bally Wulff ist zudem zu erwarten, dass im Laufe des Jahres neue Entwicklungen für die Online-Branche vorgestellt werden.