Nationalmannschaft von Marokko bei der WM 2018

    Die marokkanische Nationalelf hat bereits vier Mal an der Endrunde einer Fußball-WM teilgenommen. Den besten Platz erreichte die Nationalmannschaft von Marokko bei der WM 1986. Die Mannschaft schaffte damals den Sprung ins Achtelfinale. Marokko spielt bei der Fußball-WM 2018 in Gruppe B, gemeinsam mit Spanien, Portugal und dem Iran. Für einen Sieg von Marokko bei der Fußball-WM liegt die Quote z.B. bei Tipico aktuell auf 250,0. Damit erscheint für die Wettanbieter ein Sieg Marokkos bei der WM äußerst unwahrscheinlich. Für einen möglichen Gruppensieg liegt die Wettquote bei 13,0.

    Aktueller FIFA-Rang und Sponsor von Marokko

    In der aktuellen Rangliste der FIFA liegt Marokko auf dem 40. Platz. Mit Stand vom 21. Dezember letzten Jahres hatte die marokkanische Nationalelf 728 Punkte auf dem Konto. Der FIFA-Code für die Nationalelf Marokkos lautet MAR. Der technische Sponsor der Marokkaner ist adidas.

    Die wichtigsten Personalien der Nationalmannschaft von Marokko

    Der Trainer der Nationalelf von Marokko ist der Franzose Hervé Renard. Ein Co-Trainer ist derzeit nicht bekannt. Der aktuelle Kapitän der marokkanischen Nationalelf ist Medhi Benatia. Mit 43 Treffern ist Salaheddine Bassir der Rekordtorschütze der Marokkaner. Der Rekordspieler des Afrikameisters von 1976 ist Abdelmajid Dolmy mit insgesamt 124 Einsätzen für sein Land.

    Anbieter für Sportwetten

    Top Sportwetten Anbieter
    Anbieter Bonus
    Tipico 100% bis 100 Euro Jetzt wetten
    Bwin 100% bis 100 Euro Jetzt wetten
    Bet at home 50% bis 100 Euro Jetzt wetten
    MyBet 100% bis 100 Euro Jetzt wetten
    Bet3000 100% bis 150 Euro Jetzt wetten
    Interwetten 100% bis 100 Euro Jetzt wetten

    Wichtig für die Fußball-WM 2018

    Marokko ist von den Wettanbietern auf Platz 3 der Gruppe B gesetzt. In dieser Gruppe liegen die Favoriten klar auf der Hand: Spanien und Portugal. Doch eine Vorrunde muss auch erst von diesen beiden Nationalmannschaften erfolgreich bestritten werden. Ob Marokko Außenseiter-Chancen hat in dieser harten Gruppe? Dies wird von mehreren Faktoren abhängen. Auch davon, wie sich Portugal schlagen kann. Wenn die Nationalmannschaft von Marokko frei auftritt, und ohne Druck in die WM geht, kann vielleicht sogar eine Überraschung passieren. Auch wenn die Wettanbieter die Plätze 1 und 2 in der WM-Gruppe B schon allzu deutlich vergeben haben. Ist im Fußball dann manchmal doch alles möglich.

    Der WM-Kader von Marokko

    Zwei Spieler, die ihr Geld in Deutschland verdienen, stehen im WM-Kader von Marokko. Herve Renard, der Trainer der Nationalmannschaft von Marokko, hat statt eines vorläufigen Kaders bereits den endgültigen, aus 23 Spielern bestehenden Kader, für die Fußball-WM 2018 bekannt gegeben. Mit am Start in Russland werden für Marokko auch Amine Harit von Schalke 04 und Aziz Bouhaddouz vom FC St. Pauli sein. Auch bei der WM dabei sein wird Medhi Benatia, der früher für Bayern München spielte, und mittlerweile für Juventus Turin aufläuft. Insgesamt spielen 19 Mann des 23 köpfigen WM-Kader von Marokko in Europa. Marokko spielt in der WM-Gruppe B, und muss sich gegen Gegner wie Spanien und Portugal behaupten.

    Alle wichtigen Infos zum Wetten auf die WM findet ihr hier. Wetten auf die Fußball-WM 2018.

    Der WM-Kader von Marokko im Tor

    Mounir El Kajoui (Numancia/Spanien), Yassine Bounou (Girona/Spanien) und Ahmad Reda Tagnaouti (IR Tanger).

    Der WM-Kader von Marokko in der Abwehr

    Medhi Benatia (Juventus/Italien), Romain Saiss (Wolverhampton/England), Manuel Da Costa (Basaksehir/Türkei), Badr Benoun (Raja Casablanca), Nabil Dirar (Fenerbahce/Türkei), Achraf Hakimi (Real Madrid/Spanien) und Hamza Mendyl (Lille/Frankreich).

    Der WM-Kader von Marokko im Mittelfeld

    M’barek Boussoufa (Al Jazira/Vereinigte Arabische Emirate), Karim El Ahmadi (Feyenoord/Niederlande), Youssef Ait Bennasser (Caen/Frankreich), Sofyan Amrabat (Feyenoord/Niederlande), Younes Belhanda (Galatasaray/Türkei), Faycal Fajr (Getafe/Spanien), Amine Harit (Schalke 04) und Nordin Amrabat (Leganes/Spanien).

    Der WM-Kader von Marokko im Angriff Angriff

    Khalid Boutaib (Malatyaspor/Türkei), Aziz Bouhaddouz (FC St. Pauli), Ayoub El Kaabi (Renaissance de Berkane), Mehdi Carcela (Standard Liege/Belgien) und Hakim Ziyech (Ajax Amsterdam/Niederlande).

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here