Knightscope Roboter unterstützt Sicherheit in Casinos

    Online Casino Lizenz

    Veröffentlicht am 12. November 2021

    In vielen Online Casinos wird bereits die Künstliche Intelligenz eingesetzt. Diese soll den Kundendienst unterstützen und zum Beispiel ein verantwortungsloses Spielen feststellen. Zudem soll die Künstliche Intelligenz den Spielern beratend und helfend zur Seite stehen. Als Gegenstück zu den Online Casinos gibt es nun einen Roboter, der die Mitarbeiter in landbasierten Casinos unterstützt.

    Roboter auch nachts einsetzbar

    Der Roboter soll keinesfalls die Mitarbeiter der Casinos ersetzen. Vielmehr soll er unterstützend eingesetzt werden. Doch wie soll das im Detail funktionieren? Nun, einerseits wurde der Roboter mit einer 360-Grad-Kamera ausgestattet. Dank dieser hat er auf alles einen Blick und kann auch in größeren Räumen eingesetzt werden. Zugleich erhielt er eine Wärmebild-Kamera und arbeitet auch nachts. Über eine automatische Meldung wird die Sicherheitszentrale und das Personal informiert. So ist es jederzeit möglich, dass das Sicherheitspersonal die Situation selbst überprüft.

    Der Roboter wird aber mit einem weiteren Highlight ausgestattet: Sollten Spieler etwas verdächtiges feststellen, können sie dies per Knopfdruck dem Roboter mitteilen. Sofort wird das Sicherheitspersonal darüber informiert. Auch das verdeutlicht, dass die Roboter keinesfalls die Mitarbeiter ersetzen soll. Vielmehr wurde der Roboter von Knightscope erschaffen, um die Sicherheit in den Casinos zu erhöhen. Derzeit läuft es noch so ab, dass die Roboter nur eine bestimmte Fläche selbstständig ablaufen können. Möchte ein Casino die Sicherheit enorm erhöhen, müssten mehrere Roboter zum Einsatz gelangen.

    Fraglich ist zudem, ob die Sicherheitsroboter in der Lage sind, zwischen den Spielern zu laufen. Laut Hersteller scheint es so zu sein, dass eine freie Fläche vorhanden sein muss. Das hört sich danach an, dass der Roboter außerhalb der Spieltische eingesetzt wird, zum Beispiel im Vorraum oder vor den Casinos.

    Mehrere Casinos in den USA nutzen den Roboter

    Der Roboter wird inzwischen von mehreren Casinos in Nevada genutzt. Auslöser hierfür war zum Beispiel das Attentat im Jahr 2017, bei dem 58 Menschen ihr Leben verloren. Bei diesem Attentat wurde aus einem Hotelzimmer in ein Casino geschossen. Um solche Situationen in Zukunft zu vermeiden, soll der Roboter eingesetzt werden. Das Graton Resort und Casino in Kalifornien hat 5 dieser Roboter erworben, um die Sicherheit zu erhöhen.

    Ein weiteres Casino-Resort nutzt inzwischen den K5-Roboter: Das The Grand Sierra Resort and Casino in Reno Nevada. Der Vorteil des Roboters gegenüber fest installierten Kameras liegt eben in seiner Beweglichkeit und dass er somit mehrere Bereiche absichert. Eine Kamera kann nur einen kleinen Bereich einsehen. Ob sich die Anschaffung des Roboters tatsächlich lohnt und ob wirklich die Sicherheit erhöht wird, zeigt natürlich erst die nahe Zukunft.

    Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Das Sicherheitspersonal kann nicht an jedem Ort zugleich sein. Somit verhindert der Roboter, dass neues Personal eingestellt wird. Das führt zu einer erheblichen Kosteneinsparung des Casinos. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Roboter niemals krank wird und auch keinen Urlaub beansprucht. Somit kann er auch unterstützend eingesetzt werden, wenn das Sicherheitspersonal im Urlaub ist. Hierdurch werden weitere Kosten für Zeitarbeiter vermieden.

    K5 stellt eine Weiterentwicklung dar

    Der Sicherheitsroboter Knightscore ist keinesfalls eine komplette Neuerfindung. Vielmehr handelt es sich bei ihm um eine Weiterentwicklung, sodass es bereits einige Brüder dieses Roboters gibt. Zudem muss der Roboter nicht nur in einem Casino eingesetzt werden, auch andere Unternehmen profitieren von seiner Unterstützung. Es kann zudem davon ausgegangen werden, dass er nochmal weiterentwickelt wird und dann womöglich in der Lage ist, seinen Sicherheitscheck zwischen den Spielern durchzuführen.

    Hierbei stellt sich jedoch die Frage, inwieweit aufgrund der zahlreichen Kameras die Privatsphäre der Spieler gewahrt bleibt. Durch die Aufnahmen könnten auch Falschspieler erkannt und aus dem Casino verwiesen werden. Kommt es so weit, würde das die Spieler mit Sicherheit nicht erfreuen. So gesehen, stellt die Künstliche Intelligenz der Online Casinos einen größeren Nutzen dar.

    KI erhöht Sicherheit für die Spieler

    Wird die Künstliche Intelligenz in einem Online Casino eingesetzt, so profitieren in erster Linie die Spieler davon. Die KI kann herausfiltern, wer ein unsicheres Spielen zeigt und diesen Spieler beraten. Dank dieser Beratung laufen weitere Runden an einem Slot oder bei anderen Casinospielen sicherer ab. Zudem könnte die KI neue Boni und Promotions personalisieren und sie dem individuellen Spielverhalten anpassen.

    Die KI in Online Casinos hat jedoch ebenfalls den Sinn, Personal zu sparen oder dieses zumindest zu unterstützen. Erneut wird gelobt, dass ein künstlicher Kundendienst keinen Urlaub benötigt und rund um die Uhr arbeitet. Zusätzlich soll der künstliche Berater schneller auf ein Anliegen reagieren können, da er auf viele Fragen vorgefertigte Antworten hat. Nicht zu Letzt kann die KI auch als Croupier arbeiten, weshalb ein Online Casino mehrere Tische anbieten kann.

    Hallo, ich bin Maximilian und seit der Gründung von gameoasis.de mit an Bord. Ich bin für Reviews, Ratgeber und die News verantwortlich. Zudem bin ich selbst gern in Online Casinos unterwegs und interessiere mich auch für Sportwetten. Ich wünsche Dir viel Spaß bei uns!