Großbritannien: Studenten spielen mit Studienkrediten

    Es ist allgemein bekannt, dass sich das Glücksspiel in Großbritannien durch alle Schichten der Gesellschaft zieht. Das zeigt jetzt auch eine Studie der britischen National Union of Students (NUS), welche herausfand, dass die künftige Elite des Landes wohl auch mit ihren Studienkrediten das eine oder andere Spielchen wagt. Offenbar haben Studenten so teilweise 5.000 Pfund oder mehr verloren.

    Interessante Ergebnisse rund um das Glücksspiel bei Studenten

    Wer studiert, der kann sich in aller Regel nicht über die vollsten Taschen freuen, da in den meisten Fällen noch kein richtiges Gehalt bezogen wird. Das ist in Großbritannien nicht anders, als zum Beispiel in Deutschland oder anderen Nationen. Genau aus diesem Grund neigen offenbar viele britische Studenten dazu, ihre Kassen beim Glücksspiel aufzubessern. So jedenfalls der Tenor einer Umfrage der National Union of Students, die sich mit den Glücksspielgewohnheiten der Studenten in England beschäftigt.

    Im Detail wurden im Rahmen der Umfrage 1.600 Studenten zu ihren Gewohnheiten rund um das Glücksspiel gefragt. Die Ergebnisse sind durchaus interessant. So gaben 59 Prozent der Befragten an, dass sie im vergangenen Jahr mindestens einmal an irgendeiner Form des Glücksspiels teilnahmen. Gleichzeitig gaben 49 Prozent der Befragten an, dass sie dies tun, um ihr Einkommen aufzubessern. Grundsätzlich also nichts Verwerfliches, schließlich haben die Studenten das notwendige Alter für das Glücksspiel in der Regel erreicht. Was allerdings für Diskussionen sorgt, ist die Tatsache, dass acht Prozent der Befragten angaben, ihren Studienkredit für Glücksspiele genutzt zu haben. Darüber hinaus erklärten 13 Prozent Umfrageteilnehmer, dass sie mehr Geld eingesetzt haben, als sie sich eigentlich hätten leisten können.

    Studie passt zum Report der Gambling Commission

    Dass sich die Studenten in ihrer Freizeit gerne mit dem Glücksspiel beschäftigen, fand bereits eine ähnliche Studie der britischen Glücksspielkommission im Jahre 2017 heraus. Hier wurden 1.000 Studenten in einer Online-Umfrage ebenfalls zu ihren Glücksspielgewohnheiten befragt. Schon damals sorgten die Zahlen für Diskussionen. So ergab die Umfrage, dass ganze vier Prozent der Studenten aufgrund des Glücksspiels in eine finanzielle Schieflage geraten seien. Darüber hinaus erklärte ein Viertel aller befragten spielenden Studenten, dass sie Kreditschulden von 10.000 Pfund oder mehr hätten. Besonders für Aufsehen gesorgt hatte damals allerdings die Tatsache, dass mehr als zwölf Prozent der Befragten angaben, aufgrund des Glücksspiels schon einmal eine Vorlesung oder ein Seminar verpasst zu haben. Damals hieß es von Seiten der Gambling Commission: „Laut unserer Zahlen spielen zwei von drei Studenten. Während viele dies tun können, ohne Schaden zu erleiden, kann das Spielen für einige zur Verschuldung, Abwesenheit von Lehrveranstaltungen und möglicherweise zu einem längerfristigen Spielproblem führen.“

    Die Gambling Commission rief im Rahmen der Studie damals die Universitäten dazu auf, die Studenten künftig noch stärker im Bereich des Glücksspiels aufzuklären. Tim Miller, der Direktor der Behörde sagte: „Wir möchten die Universitäten dazu ermutigen, den gleichen Umfang an Informationen und Unterstützung über die Risiken von Glücksspiel bereitzustellen, wie dies bei Drogen, Alkohol oder Safer Sex der Fall ist.“

    NUS sieht steigende Lebensunterhaltungskosten als Problem

    Weshalb die Studenten ihre Einsätze beim Glücksspiel platzieren, lässt sich natürlich vor allem mit den klammen Kassen begründen. Das Leben als Student ist gerade in England teuer, der Verdienst allerdings fällt gering aus. So liegen die Gebühren für die Studiengänge teilweise bei mehr als 10.000 Euro im Jahr, hinzu kommen noch einmal rund 10.000 Euro für die Lebensunterhaltungskosten. Macht also insgesamt schon rund 20.000 Euro, wobei dies natürlich nicht für die Universitäten in London oder anderen Metropolen gilt. Hier kann aus den 20.000 Euro im Jahr ganz schnell eine Summe von 40.000 Euro im Jahr werden. So wundert es nicht, dass die NUS auch die steigenden Lebensunterhaltungskosten als einen der Gründe dafür aufführt, dass immer mehr Jugendliche ihre klammen Kassen beim Glücksspiel aufbessern wollen.

    Allerdings ist die NUS auch nicht untätig, sondern hat im Rahmen der verbesserten Aufklärung bereits mehrere Schritte unternommen. Ins Leben gerufen wurde für die Studenten zum Beispiel ein Leitfaden, der darüber aufklärt, welche Gefahren das Glücksspiel mit sich bringen kann. Gleichzeitig wird den Studenten durch den Leitfaden auch erklärt, wie sie das Abrutschen in ein problematisches Spielverhalten vermeiden können. Als besonders innovativ allerdings bezeichnet die NUS vor allem das System Gamban. Hierbei handelt es sich um ein Selbstsperre-System, mit welchem sich die Studenten innerhalb weniger Augenblicke vom Glücksspiel sperren können. Abgerundet wird die Aufklärung zudem durch verschiedene Ansprechpartner, an die sich die Studenten mit Neigungen zum problematischen Spiel wenden können. Ob diese Schritte allerdings wirklich greifen, darf zumindest als fraglich bezeichnet werden. Immerhin handelt es sich bei den Studenten ohnehin um kluge Köpfe, die in der Regel genau wissen sollten, wie mit dem Glücksspiel umzugehen ist, bzw. wie dieses in Maßen genossen werden kann. Dennoch muss auch festgehalten werden, dass es erfreulich ist, dass die Studentenvereinigung aktive Schritte einleitet.

    Die beliebtesten Online Casinos auf einen Blick:

    CasinoBonusVorteileBewertungSkattefrittInfosSpielen
    Casumo Online Casino 500€ Bonus bis zu 120 FreispieleLas Vegas Slots im Angebot
    großer Willkommensbonus
    Tolles Treueprogramm
    [star rating="4.5" max="5"]InfosJetzt spielen!Casumo Casino
    LVBet Casino 5,55€ kostenlos 1000 LV Spinsviele Freispiele
    große Spielauswahl
    großer Willkommensbonus
    [star rating="4.0" max="5"]InfosJetzt spielen!LVBet Casino
    CasinoClub Online Casino 250€ BonusPrint-Magazin ins Haus
    150% exklusiver Bonus
    Jeden Monat Aktionen
    [star rating="5" max="5"]InfosJetzt spielen!CasinoClub
    600€ Bonus 200 FreispieleFaire Umsatzbedingungen
    Las Vegas Slots im Angebot
    über 1000 Spiele im Angebot
    [star rating="5" max="5"]InfosJetzt spielen!Dunder Casino
    Slotsmillion Casino 150€ Bonus 200 Freispieleriesige Spielauswahl
    tolle Angebote
    Freispiele bei Anmeldung
    [star rating="4.0" max="5"]InfosJetzt spielen!Slotsmillion
    LeoVegas Casino 3000€ Bonus 30 Freispiele20 Freispiele ohne Einzahlung
    großes Bonuspaket
    ausgezeichnetes Casino
    [star rating="4.5" max="5"]InfosJetzt spielen!LeoVegas Casino
    888 Online Casino 140€ Bonusbis zu 140€ Bonus
    über 20 Jahre am Markt
    [star rating="5" max="5"]InfosJetzt spielen!Casino 888
    Vera & John Online Casino 100€ Bonus 100 FreispieleSicher zahlen mit Paypal
    Einzahlung wird verdoppelt
    tolles Treueprogramm
    [star rating="5" max="5"]InfosJetzt spielen!Vera John Casino
    Platin-Casino Online 100€ BonusMerkur Slots im Angebot
    Paypal wird akzeptiert
    monatliche Aktionen
    [star rating="4.0" max="5"]InfosJetzt spielen!PlatinCasino
    Ares OnlineCasino 5000€ BonusBook of Ra spielbar
    Merkur Spiele spielbar
    großer Willkommensbonus
    [star rating="5" max="5"]InfosJetzt spielen!Ares Casino
    DrückGlück Casino Logo 50 Euro Bonus 50 Freispielebekannt aus dem TV
    Paypal akzeptiert
    Merkur Slots
    [star rating="5" max="5"]Infosjetzt spielen!DrückGlück

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here