Glücksspiel Apps: Britische Behörden sehen erhöhte Suchtgefahr

    In Großbritannien sind die britischen Glücksspielbehörden in den letzten Monaten durch besonders harte Eingriffe aufgefallen. So mussten nicht nur zahlreiche Online-Anbieter Strafen in Millionenhöhe zahlen, auch das landbasierte Spiel wurde ins Visier genommen. Insbesondere die sogenannten Fixed Odds Betting Terminals hatten es der Behörde besonders „angetan“ und wurden fortan aus zahlreichen Regionen des Landes verbannt. Der Grund damals: Eine erhöhte Suchtgefahr. Jetzt könnte die Gambling Commission möglicherweise ein neues Ziel ins Auge fassen, denn einer Studie zufolge sollen die Glücksspiel Apps eine noch größere Gefahr als die FOBTs bieten.

    Gefährlicher als FOBTs?

    Wenn in der britischen Glücksspielbranche in den letzten Monaten diskutiert wurde, ging es häufig um die sogenannten Fixed Odds Betting Terminals. Hierbei handelt es sich um Geräte, die seit 2001 im Land verbreitet werden und vornehmlich in Wettbüros zu finden sind. Die Automaten ermöglichen nicht nur die Abgabe eigener Wetten, sondern auch die Teilnahme an verschiedenen Casinospielen wie etwa Roulette. Gespielt wird dabei immer innerhalb von wenigen Augenblicken, also nicht vergleichbar langsam wie zum Beispiel an einem Spieltisch in einer Spielbank. Genau das ist für die britischen Behörden ein Problem, denn Spieler können an diesen Automaten bis zu 100 Pfund pro Runde einsetzen. Aufgestellt werden die Automaten zudem bevorzugt in Regionen, in denen die sozialschwache Bevölkerung des Landes zuhause ist. Die Gambling Commission entschied daher, die maximalen Einsätze an den Terminals auf nur noch zwei Pfund pro Runde zu begrenzen. Umgesetzt werden soll das neue Gesetz ab April 2019.

    Doch sind die FOBTs möglicherweise nicht so gefährlich, wie die Glücksspiel Apps? Das jedenfalls behaupten Wissenschaftler der Universitäten Aston, Nottingham und Durham. Diese erarbeiteten in einem wissenschaftlichen Report, dass die Spieler mit den mobilen Apps offenbar noch schneller Gelder einsetzen und versuchen Verluste auszugleichen, als an den Fixed Odds Betting Terminals.  Im Zuge der Studie wurde von den Wissenschaftlern daher vor einem permanenten Zugriff auf die mobilen Glücksspielmöglichkeiten gewarnt.

    Gefahr vor allem für Problemspieler

    Eine erhöhte Suchtgefahr sehen die Wissenschaftler um die leitenden Suchtforscher Prof. Richard Tunney, Richard James und Prof. Claire O’ Malley der Studie zufolge vor allem bei Problemspielern, welche aufgrund der permanenten Verfügbarkeit noch weiter der Spielsucht verfallen könnten. Im Detail heißt es dazu im Bericht, dass die Technologie der FOBTs mittlerweile überholt sei. „Politiker haben hart gegen Fixed Odds Betting Terminals gekämpft, weil sie in der Öffentlichkeit mit Problemspielern in Verbindung gebracht werden. Tatsächlich sind wir jedoch von der Technologie überholt worden, weil Menschen jetzt überall und jederzeit auf ihren Smartphones spielen können. Für Menschen mit Suchtproblemen ist das passende Ventil nur noch einen Klick entfernt“, so der Bericht.

    Darüber hinaus erklärten die Wissenschaftler, dass auch der Rahmen neben dem Spiel oftmals förderlich für Suchterkrankungen sei. So würden die Spieler E-Mails, SMS oder andere Benachrichtigungen erhalten, mit denen sie zum Spielen animiert werden würden. Wenig überraschend hatte die Bekanntgabe des Berichts einige Reaktionen zur Folge. So fordern zahlreiche Interessensverbände und auch Politiker nun, das mobile Glücksspiel im Land zu regulieren und besser zu kontrollieren. Harte Worte fand in diesem Zusammenhang zum Beispiel die Abgeordnete der Labour-Partei Carolyn Harris, welche erklärte, dass der Zugang zu mobilen Glücksspiel der Feind der Problemspieler sei.

    Weg dürfte über Aufklärung führen

    Dass die britische Glücksspielbehörde die Studie der Wissenschaftler nicht weiter beachten wird, gilt nahezu als ausgeschlossen. Allerdings zeigen die letzten Jahre und Monate auch, dass die Briten bereits erkannt haben, dass ein Verbot in der Regel nur wenig zielführend ist. Umsetzen lassen sich derartige Verbote kaum, zudem wird den Spielern hierdurch meist nicht wirklich geholfen. Der Weg dürfte in diesem Fall also über die Aufklärung führen, wobei die Online-Anbieter möglicherweise zumindest ein paar Einschränkungen in Kauf nehmen könnten. Denkbar ist zum Beispiel, dass Push-Benachrichtigungen oder ähnliches künftig untersagt werden, um die Spieler beispielsweise nach einem großen Verlust nicht zu noch mehr Einsätzen zu animieren.

    Die genannten Wissenschaftler haben sich übrigens nicht zum ersten Mal mit den Auswirkungen des mobilen Spiels auf den Menschen beschäftigt. Bereits vor gut drei Jahren wurde eine Studie veröffentlich, die zu dem Ergebnis kam, dass Social-Gaming-Spieler schneller bereit dazu wären, zum Beispiel für zusätzliche Spielinhalte bzw. In-App-Käufe Geld zu bezahlen. Die Schlussfolgerung der Wissenschaftler damals lautete also, dass sich auch diese Spieler schneller zu Einsätzen bei Glücksspielanbietern verleiten lassen würden. Handfeste Belege für diese Einschätzung gibt es allerdings nicht und so zeigte sich die Gambling Commission zumindest bei der damaligen Studie relativ unbeeindruckt. Ob dies auch auf den aktuellen Bericht zutreffen wird, ist noch offen.

    Die beliebtesten Online Casinos auf einen Blick:

    CasinoBonusVorteileBewertungSkattefrittInfosSpielen
    Casumo Online Casino 500€ Bonus bis zu 120 FreispieleLas Vegas Slots im Angebot
    großer Willkommensbonus
    Tolles Treueprogramm
    [star rating="4.5" max="5"]InfosJetzt spielen!Casumo Casino
    LVBet Casino 5,55€ kostenlos 1000 LV Spinsviele Freispiele
    große Spielauswahl
    großer Willkommensbonus
    [star rating="4.0" max="5"]InfosJetzt spielen!LVBet Casino
    CasinoClub Online Casino 250€ BonusPrint-Magazin ins Haus
    150% exklusiver Bonus
    Jeden Monat Aktionen
    [star rating="5" max="5"]InfosJetzt spielen!CasinoClub
    600€ Bonus 200 FreispieleFaire Umsatzbedingungen
    Las Vegas Slots im Angebot
    über 1000 Spiele im Angebot
    [star rating="5" max="5"]InfosJetzt spielen!Dunder Casino
    Slotsmillion Casino 150€ Bonus 200 Freispieleriesige Spielauswahl
    tolle Angebote
    Freispiele bei Anmeldung
    [star rating="4.0" max="5"]InfosJetzt spielen!Slotsmillion
    LeoVegas Casino 3000€ Bonus 30 Freispiele20 Freispiele ohne Einzahlung
    großes Bonuspaket
    ausgezeichnetes Casino
    [star rating="4.5" max="5"]InfosJetzt spielen!LeoVegas Casino
    888 Online Casino 140€ Bonusbis zu 140€ Bonus
    über 20 Jahre am Markt
    [star rating="5" max="5"]InfosJetzt spielen!Casino 888
    Vera & John Online Casino 100€ Bonus 100 FreispieleSicher zahlen mit Paypal
    Einzahlung wird verdoppelt
    tolles Treueprogramm
    [star rating="5" max="5"]InfosJetzt spielen!Vera John Casino
    Platin-Casino Online 100€ BonusMerkur Slots im Angebot
    Paypal wird akzeptiert
    monatliche Aktionen
    [star rating="4.0" max="5"]InfosJetzt spielen!PlatinCasino
    Ares OnlineCasino 5000€ BonusBook of Ra spielbar
    Merkur Spiele spielbar
    großer Willkommensbonus
    [star rating="5" max="5"]InfosJetzt spielen!Ares Casino
    DrückGlück Casino Logo 50 Euro Bonus 50 Freispielebekannt aus dem TV
    Paypal akzeptiert
    Merkur Slots
    [star rating="5" max="5"]Infosjetzt spielen!DrückGlück

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here