Deutschland: Suchtreport sorgt für Diskussionen

    Alljährlich wird in Deutschland das sogenannte „Jahrbuch Sucht“ vorgestellt, in welchem die Entwicklungen der Süchte nach verschiedenen Dingen betrachtet werden. Als größte Gefahren gelten auch im Jahre 2019 nach wie vor Alkohol und Tabak. Für besonders große Diskussionen sorgt allerdings das Glücksspiel. Die Branche floriert prächtig und muss sich daher harte Kritik gefallen lassen.

    Besonders hohe Gefahr durch Online-Glücksspiele?

    Das „Jahrbuch Sucht“, welches von der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) in Berlin veröffentlich wird, sorgt in jedem Jahr für große Diskussionen. 2019 bildet da keine Ausnahme, wobei sich die Experten aktuell scheinbar ganz besonders auf die Glücksspielbranche eingeschossen haben. Obwohl die größten Gefahren laut des Berichts noch immer vom Alkohol und Tabak ausgehen, fordern die Experten auch in der Glücksspielbranche eine strengere Regulierung. So heißt es, dass die Spielautomaten so wie alle Glücksspiele darauf aus sein, einen Großteil der Umsätze mit Süchtigen oder problematischen Spielern zu machen. Insbesondere die Gefahr durch die Online Casinos sei „besonders hoch“, gab die Vorsitzende des Fachverbands, Ilona Füchtenschneider, zu Protokoll. Diese Gefahr resultiere aus der Tatsache, dass die Casinos unauffällig angesteuert werden könnten, und um die Uhr verfügbar wären und gleichzeitig zahlreiche unkomplizierte Möglichkeiten für die Geldeinzahlung bieten würden.

    Die Experten gehen allerdings noch weiter. 2017 lag der Bruttospielertrag der Anbieter im Internet in Deutschland bei rund 1,76 Milliarden Euro. Als Bruttospielertrag wird dabei die Höhe der Einsätze nach dem Abzug der Gewinne bezeichnet. Gefordert wird aufgrund dieser enormen Höhe ein Werbeverbot für die Online Casinos, welches auch für deren Dachmarken gelten solle.

    Kippt jetzt die Marktöffnung?

    Gerade erst vor wenigen Wochen haben sich in Deutschland die Minister der Bundesländer versammelt, um über eine Öffnung des Marktes zu diskutieren. Die soll auch erfolgen, allerdings erst im Jahre 2021. Geht es nach dem Fachverband, ist die Marktöffnung allerdings ein falsches Signal. So würden die Werbebeschränkungen von großen Teilen der Glücksspielindustrie und der Werbebranche schon jetzt nicht umgesetzt werden. Darüber hinaus fordert der Bericht, dass die Glücksspielaufsicht in Deutschland personell und technisch gestärkt werde. Andernfalls sei sie der Aufgabe einer regulierenden Funktion auf dem Markt nicht gewachsen.

    In der Kritik steht dabei aber auch die landbasierte Glücksspielindustrie in Deutschland. Wie der Bremer Suchtpsychologe Gerhard Meyer erklärte, würde die Automatenindustrie heutzutage Geräte mit einem deutlich höheren Suchtpotenzial entwickeln. Dies resultiere vor allem daraus, dass die Spieler „enorme Vermögenswerte“ gewinnen können und so der Anreiz deutlich erhöht wird. Für die neue Gesetzesverordnung der technischen Richtlinie 5.0, welche seit 2018 gilt, hat der Experte ebenfalls keine lobenden Worte übrig, denn die Praxis zeige, dass die Gesetzgebung „nach wie vor in eklatanter Weise ausgehebelt wird“, so Meyer. Mit einem Bruttospielertrag von mehr als sieben Milliarden Euro in 2017 sind die Spielautomaten in Deutschland der Umsatz-Treiber Nummer Eins im Spiel. Der Marktanteil der Spielotheken bzw. Automaten im stationären Betrieb liegt bei rund 58 Prozent.

    Branche wehrt sich

    Insbesondere die stationäre Branche möchte die harten Vorwürfe der Suchtexperten nicht auf sich sitzen lassen und reagierte umgehend. Georg Stecker, der Vorstandssprecher des Dachverbandes „Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V.“ erklärt: „Alle Geräte, die in legalen Spielhallen und in der ordentlichen Gastronomie aufgestellt sind, wurden von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) geprüft und zugelassen. Die PTB darf die Bauart eines Gerätes nur zulassen, wenn die Anforderungen der Spielverordnung erfüllt sind. Das belegt: Die Unternehmen der Automatenwirtschaft halten sich an die strengen gesetzlichen Vorgaben.“ Gleichzeitig wird Stecker aber noch deutlicher und fordert, dass die „Knebelung der legalen Automatenunternehmen“ endlich aufhören müsse. „Die einschneidenden Maßnahmen der Spielverordnung haben die Attraktivität des legalen gewerblichen Geldspiels erheblich gemindert. Wir erleben derzeit eine massive Abwanderung der Spielgäste in unlimitierte oder sogar zumeist illegale Angebote, zum Beispiel im Internet oder in Hinterzimmern, und sind alarmiert. Die deutliche Abwanderung zeigt, dass wir seit der Umstellung der Automaten unseren wichtigen gesetzlichen Auftrag aus dem Glücksspielstaatsvertrag, den natürlichen Spieltrieb der Menschen in geordnete Bahnen zu lenken, nicht mehr bedarfsgerecht erfüllen können. Den explodierenden Schwarzmarkt kann man am wirksamsten mit einem attraktiven legalen Angebot bekämpfen. Es muss Schluss sein mit der weiteren Knebelung der legalen Automatenunternehmen“, so Stecker.

    Der Suchtbericht sorgt also auch in diesem Jahr wieder für hitzige Diskussionen, die speziell mit der eigentlich geplanten Öffnung des Marktes in den kommenden Jahren noch einmal an Fahrt aufnehmen dürften. Fakt ist: Obwohl der stationäre Betrieb noch immer den Großteil des Umsatzes auf dem Markt generiert, ist der Vorsprung immer kleiner geworden. Zahlreiche Spieler greifen lieber auf die Online-Angebote zurück, da in den Spielotheken immer stärkere gesetzliche Beschränkungen eingeführt wurden – und die ärgern in letzter Instanz vor allem den Spieler.

    Die beliebtesten Online Casinos auf einen Blick:

    CasinoBonusVorteileBewertungSkattefrittInfosSpielen
    Casumo Online Casino 500€ Bonus bis zu 120 FreispieleLas Vegas Slots im Angebot
    großer Willkommensbonus
    Tolles Treueprogramm
    InfosJetzt spielen!Casumo Casino
    LVBet Casino 5,55€ kostenlos 1000 LV Spinsviele Freispiele
    große Spielauswahl
    großer Willkommensbonus
    InfosJetzt spielen!LVBet Casino
    CasinoClub Online Casino 250€ BonusPrint-Magazin ins Haus
    150% exklusiver Bonus
    Jeden Monat Aktionen
    InfosJetzt spielen!CasinoClub
    600€ Bonus 200 FreispieleFaire Umsatzbedingungen
    Las Vegas Slots im Angebot
    über 1000 Spiele im Angebot
    InfosJetzt spielen!Dunder Casino
    Slotsmillion Casino 150€ Bonus 200 Freispieleriesige Spielauswahl
    tolle Angebote
    Freispiele bei Anmeldung
    InfosJetzt spielen!Slotsmillion
    LeoVegas Casino 3000€ Bonus 30 Freispiele20 Freispiele ohne Einzahlung
    großes Bonuspaket
    ausgezeichnetes Casino
    InfosJetzt spielen!LeoVegas Casino
    888 Online Casino 140€ Bonusbis zu 140€ Bonus
    über 20 Jahre am Markt
    InfosJetzt spielen!Casino 888
    Vera & John Online Casino 100€ Bonus 100 FreispieleSicher zahlen mit Paypal
    Einzahlung wird verdoppelt
    tolles Treueprogramm
    InfosJetzt spielen!Vera John Casino
    Platin-Casino Online 100€ BonusMerkur Slots im Angebot
    Paypal wird akzeptiert
    monatliche Aktionen
    InfosJetzt spielen!PlatinCasino
    Ares OnlineCasino 5000€ BonusBook of Ra spielbar
    Merkur Spiele spielbar
    großer Willkommensbonus
    InfosJetzt spielen!Ares Casino
    DrückGlück Casino Logo 50 Euro Bonus 50 Freispielebekannt aus dem TV
    Paypal akzeptiert
    Merkur Slots
    Infosjetzt spielen!DrückGlück
    Vorheriger ArtikelGlücksspiel: Ontario liberalisiert Online Casinos
    Nächster ArtikelCosmopolitan Las Vegas: Übernahme durch MGM?
    Hallo, ich bin die Anne. Der Wirbelwind im Büro bei gameoasis. Ich bin die News-Schreiberin und bin seit dem Start von gameoasis an Bord. Ich verhandele ich mit den Casinos die besten Bonusangebote für Euchund bin das Bindeglied zwischen der Webseite und dem Leser. Selbst spiele ich auch gern in Online Casinos. Ich liebe es zu Wetten und zu Gewinnen. Bleibt uns treu und weiterhin erhalten. Denn nur bei uns erfahrt ihr echte News und reale Casino Reviews.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here