RB Leipzig verkauft Naby Keita vorerst nicht an Liverpool

    Der FC Liverpool hat deutliches Interesse gezeigt, Naby Keita im laufenden Transferfenster zu kaufen. Doch RB Leipzig hat klare Kante gezeigt, und wird den Mittelfeldspieler nicht vor Ende dieser Bundesliga-Saison an Liverpool abgeben. RBL hat heute das Interesse Liverpools an Keita offiziell bestätigt. Machte in einer offiziellen Mitteilung aber auch deutlich, dass es nichts mit dem Wechsel Keitas zum LFC wird in der laufenden Saison. RBL-Sportdirektor Ralf Rangnick heute: „Wir geben Naby Keita nicht frühzeitig ab, auch wenn der FC Liverpool sein Interesse an ihm nun noch einmal hinterlegt hat, ihn bereits in diesem Transferfenster verpflichten zu wollen.”

    RB Leipzig bestätigte damit, dass Keita bis zum 30.06.2018 Spieler der Roten Bullen bleiben wird. Damit beenden die Leipziger auch die Spekulationen um einen vorzeitigen Wechsel im Winter-Transferfenster zum FC Liverpool.

    In Sachen Naby Keita: RBL ist „kein Verkaufsklub“

    Ragnick wurde in seinem Statement auch sehr deutlich: „Wie jeder weiß, sind wir kein Verkaufsklub. Das wäre nur möglich gewesen, wenn wir eine einvernehmliche Lösung im Sinne einer exorbitanten zusätzlichen Ablösezahlung erreicht hätten.“ Wie RB Leipzig zudem verlauten ließ, hätten auch Naby Keita und seine Berater die Entscheidung des Vereins akzeptiert. Damit kann das Thema bis zum Saisonende auf Eis gelegt werden.

    Top Sportwetten Anbieter
    Anbieter Bonus
    Bwin 100% bis 100 Euro Jetzt wetten
    Bet at home 50% bis 100 Euro Jetzt wetten
    MyBet 100% bis 100 Euro Jetzt wetten
    Bet3000 100% bis 150 Euro Jetzt wetten
    Interwetten 100% bis 100 Euro Jetzt wetten

    Der Vizemeister ist wieder auf dem 2. Tabellenplatz

    Nach dem 3:1 Sieg von RBL über Schalke 04, das Leipzig wieder auf den 2. Tabellenplatz brachte, ist dies wohl ein wichtiger Schritt für die Roten Bullen. So kann auch an dieser Front Ruhe einkehren, und Mannschaft und auch Naby Keita können sich in Ruhe auf die Bundesliga-Rückrunde konzentrieren. Schließlich geht es für die Leipziger auch darum, in der Champions League 2018/2019 mitzuspielen. Und deshalb zum Saisonende mindestens auf dem 4. Platz der Bundesliga-Tabelle zu stehen.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here