Ladbrokes: Ärger für die Gala Coral Group steht ins Haus

    Seit dem Jahr 2016 handelt es sich bei der Gala Coral Group eigentlich um die Ladbrokes Coral plc, die erst vor wenigen Monaten gegründet wurde. Kaum zusammen, steht dem britischen Anbieter jetzt schon eine große Portion Ärger ins Haus. Es geht um verpasstes Erkennen von Spielsüchtigen und Strafen in Millionenhöhe.

    Gambling-Behörde schreitet mal wieder ein

    Erst in der jüngeren Vergangenheit waren das 888 Casino und zahlreiche weitere Online Casinos zu Strafzahlungen verurteilt worden – jetzt zählt auch das Ladbrokes Casino zu dieser illustren Runde, auch wenn direkt nur ein Teil der Konzerngruppe betroffen ist.

    Im Detail haben zwei Spieler bei der Gala Interactive große Summen Geld verloren und innerhalb eines Jahres zusammen gut 1,2 Millionen Euro verloren. Geld, welches sie von ihrem jeweiligen Arbeitgeber gestohlen hatten. Laut der Glücksspielbehörde hätte das Unternehmen dieses Verhalten als auffällig einstufen müssen – hat es aber nicht getan.

    Ganz im Gegenteil: Beider Spieler wurden VIP-Spieler und laut der Behörde dadurch zu weiteren Einsätzen animiert. Und so muss nun eine Zahlung von gut 2,3 Millionen Euro geleistet werden.