Bad Wiessee: Streit um die Spielbank vorerst beigelegt

    Die Töne sind in den letzten Tagen und Wochen immer schärfer geworden, jetzt ist dem Streit um die Baukosten und der Gewinnverteilung aus der Spielbank Bad Wiessee zwischen der Spielbank und den Talgemeinden erst einmal der Wind aus den Segeln genommen.

    Kompromiss wurde gefunden

    Eine echte Regelung für die Gewinnverteilung und die Übernahme der Baukosten gab es in den letzten Jahren nicht. Mittlerweile wurde aber ein Kompromiss gefunden. Die Talgemeinden zahlen der Gemeinde Bad Wiessee insgesamt 2,025 Millionen Euro und bekommen dafür bis zum Jahr 2050 eine Beteiligung in Höhe von 9,8 Prozent des Gemeindeanteils.

    Damit soll nun eine Regelung dafür gefunden worden sein, dass bei der Beteiligung an den Baukosten von immerhin rund 28 Millionen Euro die anderen Gemeinden schlichtweg vergessen wurden. Für deren Anteile an den Baukosten wollen die aber selbstverständlich auch ihre Anteile vom „Casino-Kuchen“ haben.

    Du möchtest Casinospiele online spielen? Dann schau jetzt im 888 Casino, DrückGlück Casino oder Stargames Casino vorbei!